HISTORIE - TSV Neubeuern Hauptverein

sprudel-media logo
Direkt zum Seiteninhalt

GRÜNDUNG UND MEHR
WIE 1921 ALLES BEGANN
Im Jahre 1921 gründeten 17 beherzte Neu- und Altenbeurer einen „Deutschen Turnverein zur Sport- und Körperertüchtigung" für die Jugend. Bei der Gründung wirkten dabei hauptsächlich Karl und Franz Straßer, Oskar und Otto Stoll, Xaver Fischer, Josef Kirchberger, Anton Gastl, Alois Cischek, Hans Huber, Richard Schwarz, Martin Leitner, Georg Irgenfried, Hans Maier, Georg Häußler, Franz Xaver Hager, Hans Zanier und Karl Hupfer mit.
Anfangs turnte man je nach Wetter auf den Viehweiden am Auerhof, im Saal beim Hofwirt (Haustetter) oder auch im Schulsaal der Volksschule. Bald begeisterten sich auch viele junge Leute für den Verein, so auch unser unvergessliches Ehrenmitglied Franz Thanner, der als damals 12-Jähriger dem Verein beitrat und 1930 die Turnerriege übernahm. Die Jugend wurde von Sepp Ostermaier betreut. Einige Jahre später pachtete der Verein vom Flussbauamt ein Augelände, das erst mühsam hergerichtet werden musste. Eine 100-Meter-Bahn wurde entlang des Inndamms angelegt. Weitsprunggruben ausgehoben und Reckstangen einbetoniert. Es wurde ein Dorfstadel gekauft, in dem Turn- und andere Geräte untergebracht werden konnten. Für die 1932 begonnenen Fußballaktivitäten war der Platz am Inn aber zu klein, sodass meist auf den Wiesen am Auerhof gespielt wurde.

HISTORIE
Die Festschrift ist anlässlich der 100-jährigen Jubiläums des TSV Neubeuern im Jahr 2021 entstanden.


Am Sportplatz 5 | D-83115 Neubeuern
BÜRO Mittwoch 18 - 19 Uhr

                   
                       
IMPRESSUM          DATENSCHUTZERKLÄRUNG        AGBs
Zurück zum Seiteninhalt